urlaub und inspirationen

urlaub und inspirationen

Verreisen mit Kindern ist ja immer so eine Sache. Zwei Erwachsene haben ja meist schon unterschiedliche Erwartungen an ihren Urlaub, dann muss es natürlich auch für die Zwerge passen und tja – ein 3-Jähriger hat da nun mal ganz andere Vorstellungen als eine 11-Jährige.

Also was und wohin? Meer und Strand wäre schön, aber bitte nicht zu heiß. Keine langen Flüge mit den Kindern, dann verliert man ja auch schon so viel Urlaubszeit alleine für die An- und Abreise. Nun wohnen wir ja im wunderschönen Hamburg, die Nord- und Ostsee quasi vor der Tür. Da liegt es doch nahe…… ja eben.

Strand in Dänemark
Strand in Houvig

Annika reist seit 7 Jahren mit ihrer Familie nach Dänemark. Immer im Mai. Und eigentlich auch immer im Oktober, auch wenn ihr Gatte das jedes Jahr aufs Neue kategorisch ablehnt. Katrin reist seit 3 Jahren mit. Mittlerweile sind wir eine Truppe von 6 Familien.

Jeder hat sein eigenes Haus, aber alle sind – wie zuhause auch – fußläufig voneinander entfernt.

Die Truppe besteht nämlich aus unseren Freunden aus der Nachbarschaft. Reist die eine Hälfte freitags an, bringt die andere Hälfte Vergessenes am Samstag mit. Da die Kids sowieso immer irgendwo gemeinsam essen, wird das Auto mit Nudeln vollgeknallt und Koffer sind sowieso total out. Wir reisen jetzt mit Ikea-Tüten. Da passt alles rein, man kann stopfen und am Ende kommt die dreckige Wäsche (und eine halbe Düne) schon vorsortiert wieder mit nach Hause. Praktisch, oder?

Hauptkategorien für die Auswahl der Häuser sind bei unseren Familien der Abstand zum Strand und die Sauna, bei Katrin und mir vor allem das Design der Häuser. Für uns eine Quelle der Inspiration. Es kommt mitunter schonmal vor, dass wir in der einen Dänemark-Woche in den Häuschen ein wenig umräumen, um zu schauen, wie die schönen skandinavischen Teile an einer anderen Stelle wirken und um zu entscheiden, ob sie auf die Wunschliste kommen. Natürlich räumen wir alles wieder brav zurück.

Inspirationen dänisches Ferienhaus (Quelle: Esmark)

In Dänemark werden alle Familienmitglieder glücklich. Die Großen verstecken sich in den Dünen oder spielen Billard, die Kleinen buddeln im Sand. Die Männer können am Strand joggen, während wir Mädels unser nächste Projekt planen und durch Rinkobing und Holstebro bummeln. Ausflüge finden nur statt, wenn wir Lust darauf haben. Man kennt sich aus uns verpasst ja nichts. Abends sitzen wir dann wieder am Strand und erfreuen uns am Sonnenuntergang. Bis auf Annika gehen auch alle mal ins Wasser, kann man bei 18 Grad ja mal machen.

Fährt Annika im Herbst gerne nochmal nach Dänemark, zieht es Katrin eher an die Ostsee ins Kellenhus. Ihre liebevoll und mit einem hauch design eingerichtete Feriewohnung in Kellenhusen. Hier verbringen wir auch gerne unser Mädels-Wochenende, um Ideen für ein hauch design zu sammeln und uns zu entspannen. Anreise mit Ikea-Tüte versteht sich…

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.