auf´n Kaffee und ne Wand

auf´n Kaffee und ne Wand

Kaffee immer und überall. Spätestens mit dem ersten Kind wurde er intravenös zugeführt. Der liebe Kaffee dient aber nicht nur dem Überleben, sondern er ist ein absoluter Genuss, eine Auszeit, eine Zwangspause, ein Begleiter, ein guter Freund, ein guter Grund für einen Keks – ein Opener für manche Freundschaft. So auch bei uns.

Aus der gemeinsamen Kaffeepause unter Nachbarn auf der Spielstraße wurde eine 10-Minuten-Auszeit in der Küche der Freundin gegenüber: ein Schlürfen, Schmecken und Genießen beim Austausch von Ideen, Projekten und Plänen. Auf´n Kaffee und ne Wand heißt bei ein hauch design heute, eine Kaffeepause auch mal schnell dafür zu nutzen, eine Küchenwand umzustreichen.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.